Software Projekte erfolgreich abschließen

Ich bin gerade wieder dabei ein kleines Software Projekt fertig zu machen und wie so oft, ist es doch um einiges mehr Arbeit als man eigentlich einplant. Die Grund Funktionalität hat man schnell mal, aber dann kommen immer neue Ideen für weitere nützliche Sachen und auf einmal hat man ein sehr komplexes System und die ersten Sachen die man programmiert hat, muss man jetzt auch wieder ändern weil sich ja alles rundherum geändert hat.

Generell wenn man eine Software fertig machen möchte und das GUI nicht irgendwie aussehen soll, muss man auch noch viele Stunden investieren. Dann ist da noch das Logo, die Icons und noch viel Detailarbeit. In der Phase ist es immer schwer motiviert zu bleiben, weil zumindest mir, dass nicht mehr so viel Spaß macht, wie das eigentliche Programmieren. Aber dann muss man einfach dran denken, wie viel Zeit man schon investiert hat, da schafft man das am Ende auch noch.

Außerdem finde ich es immer toll, wenn man dann ein paar Wochen später sich das Projekt ansieht und man stolz sein kann, dass man es fertig gebracht hat. Ich hab schon lang aufgehört meine ganzen angefangenen Programme zu zählen, aber wenn ich so die verschiedenen Ordner durchsehe sind es viele. Was mir jetzt auch wieder aufgefallen ist und was hoffentlich in Zukunft besser klappt. „Keep it simple“. Es reicht wenn man mal eine ganz einfache Version so weit bringt, dass man sie herzeigen kann. Erweitern kann man Software ja sowieso immer.

One Response to “Software Projekte erfolgreich abschließen”

  1. Stef

    Interessanter wäre vielleicht die Überschrift „Software-Projekte erfolgreich beginnen“.
    Aus meiner Erfahrung zahlt es sich immer aus, sich zu Beginn, noch bevor eine einzige Code-Zeile geschrieben wird, lange genug Gedanken zu machen, was man eigentlich bauen will. Warum man es tun will, ob es sowas schon gibt, welche alternativen Lösungen zum selben Ziel führen könnten, welchen Umfang und welche Details die Funktionalität haben sollte, und wie ggf. das Benutzerinterface aussehen soll.
    So etwas kann schon mal 2-3 Wochen dauern, aber das kann man schön „nebenbei“ laufen lassen, da etwas Abstand zwischendurch die Sichtweise auffrischen kann.
    Der Vorteil ist nicht nur, dass man von vorne herein saubereren Code schreiben kann, sondern auch, dass es viel leichter fällt, die erforderliche Entwicklungszeit vorher abzuschätzen.
    Hat bei mir immer super funktioniert 🙂

    Antworten

Leave a Reply