Monthly Archives: Januar 2013


Wie beginnt man mit dem Bloggen?

Fakten übers Bloggen

Zuerst ein paar klare Punkte, damit diese gleich geklärt sind.

  • Bloggen kann jeder
  • Bloggen ist kostenlos
  • Es gibt keine Standards fürs Bloggen
  • Man lernt neue Leute kennen

 

Das sind doch schon einmal ein paar gute Voraussetzungen und ich möchte auch noch auf ein paar kurz eingehen. Viele Leute beginnen wohl nicht mit dem Bloggen, weil sie denken, dass es sowieso niemanden interessiert was sie schreiben. Das hängt natürlich stark mit dem Themen ab über die man schreiben möchte. Wenn man über etwas bloggt, was man wirklich gerne macht oder über etwas mit dem man sich gerne beschäftigt, dann interessiert das automatisch auch andere Leute. Die Frage ist nur ob sie auch deinen Blog finden werden. Aber gleich eines Vorweg, wegen Besucher oder Lesern sollte man nicht zum Bloggen beginnen, denn gerade am Anfang sind diese  natürlich noch eher gering.

Chrome personalisierte Suchergebnisse bei Google deaktivieren

Wenn man seine personalisierten Sucherergebnisse bei Google deaktivieren möchte, muss man diese entweder für eigenen Account deaktivieren oder hinter eine Suchanfrage &pws=0 in der URL anhängen. Personalisierte Suche dient dazu frühere Suchen und angeklickte Ergebnisse anderes in die Sucherergebnisse einzubinden. Wenn man aber zum Beispiel die Sucherergebnisse sehen möchte, die die meisten Leute sehen kann man dies wie oben über die zusätzliche Variable in der URL machen.

Roll Your Own – iPhone App

Die Welt der iPhone Apps ist extrem umfangreich, und so ist es kein Wunder, dass sich auch für die Freunde des Marihuana-Konsums kleine – selbstverständlich hundertprozentig legale – Spielereien im Apple Store finden. Die App “Roll Your Own” verspricht der “Party Hit” schlechthin zu sein, allerdings kommt das wohl ganz darauf an, in wessen Gesellschaft man sich befindet.

Im Grunde genommen verhält es sich bei “Roll Your Own” wie bei einer Origami-Anleitung, allerdings für die schönsten und schrägsten Joint-Formate. Wer selbst einst versucht hat, einen ordentlichen Joint zu drehen, hat vielleicht schnell gemerkt: Übung ist das A und O. Viele Leute, unter anderem auch solche, die gar kein Cannabis konsumieren, üben sich darin so elegant und geschickt wie möglich die Joints zu drehen. Die App gibt dabei für Anfänger (und auch für Fortgeschrittene) Hinweise, wie man es am besten macht.

Hundreds – ein großartiges iOS Spiel

Heute bin ich auf das neue Spiel Hundreds für das iPhone gestoßen. Das Konzept ist einfach, wenn man auf einen der Kreise drückt wird dieser größer und zählt mehr Punkte. Pro Level muss man mit allen Kreisen zusammengerechnet 100 Punkte erreichen. Wenn man auf einen Kreis drückt und dieser einen anderen Kreis oder einen der vielen zusätzlichen Objekte berührt, hat man das Level nicht geschafft und muss es erneut versuchen. Hier ein Video, dass sollte eigentlich alles erklären.

 

Hier gibts Hundreds im App Store für 2,69€