Infopirat – Geldverdienen mit Bookmarks

Vor einem Monat wollte ich wissen, wieviel man wirklich mit Infopirat.com verdienen kann. Allerdings erkläre ich noch kurz wie man damit überhaupt mit Infopirat Geldverdienen kann. Infopirat ist ein Bookmarkdienst, also jeder kann dort Links auf Webseiten speichern und diese somit anderen Usern empfehlen. Weil die Seite ziemlich umfangreich ist, erzielt sie bei Google ganz brauchbare Ergebnisse und so kommen viele Besucher über die Suchmaschine auf die Seite. In jedem Beitrag werden mehrere Werbeanzeigen (Adsense) eingeblendet, welche pro Klick eine kleine Summe (meistens ein paar Cent) generieren. Infopirat bietet seinen Benutzern die Möglichkeit 80-90 % der Einnahmen selbst einzustreichen, also kann jeder mit der Website Geldverdienen obwohl er sich nicht darum kümmern muss.

Natürlich wollte auch ich mal ausprobieren und schauen wieviel man wirklich verdienen kann, denn vielleicht lohnt es sich ja garnicht einen eigenen Blog zu betreiben, wenn man dort viel mehr mit weniger Aufwand verdienen kann. Also damit man ein paar gültige Werbeeinblendungen bekommt muss man Artikel einstellen, was nicht wirklich lange dauert. Ich empfehle aber auf jeden Fall eine eigene Ãœberschrift und einen eigenen Text zu verwenden, um bei Google bessere Ergebnisse zu erziellen. Außerdem bringt es nichts jeden Artikel von einer Tageszeitung zu verlinken, denn bei News hat man bei Google so gut wie keine Chance unter den ersten Ergebnissen zu kommen. Ihr solltet wirklich gute und vielleicht noch unbekannte Seiten bzw. Artikel verlinken. Wenn ihr zum Beispiel an Modelflugzeugen interessiert seid, könnt ihr auf gute Beiträge in Foren verweisen. Wenn dort ein Problem gut erklärt wird, erstellt ihr noch einen gute Problembeschreibung und eine aussagekräftige Ãœberschrift und speichert den Beitrag auf Infopirat. Mit ein bißchen Glück finden viele Leute die das selbe Problem haben auf deinen Beitrag und grob geschätzt jeder 10-15 von diesen wird auf eine der Werbeanzeigen klicken, somit verdient ihr daran und habt auch einigen Leuten mit ihrem Problem geholfen.

Soweit zur Theorie, nun aber die Praxis auf meine Aktivitäten bezogen. Ich habe insgesamt 23 Artikel auf Infopirat eingestellt, was insgesamt sicherlich mehrere Stunden Arbeit war, weil ich mich eben auch mit dem System vertraut machen musste und die Ganzen Artikelbeschreibungen geschrieben werden mussten. Leider hatte ich keinen Artikel der wirklich viele Besucher bekamm, was eben mehr oder weniger ein Glücksspiel ist. Im Monat September wurde insgesamt 330 mal die Werbung angezeigt. Auf 24 dieser Anzeigen haben Besucher geklickt und mir somit 2,53 Euro Einnahmen eingebracht. Diese Zahl ist sicherlich für viele ernüchternt, aber man muss beachten, dass ich meine Artikel an 2 Tagen erstellt habe und diese werden auch über die nächsten Monaten noch ein bißchen was einbringen. Also kann man grob sagen ich habe 0,10 Cent pro Artikel pro Monat verdient. Ich würde mal schätzen das man also innerhalb von einem Jahr 1 Euro erzielen kann.

10 Artikel pro Tag * 350 Tage = 3500 Artikel in einem Jahr
Wenn man jetzt pro Artikel 1 Euro im Jahr verdient wären das immerhin 3500 Euro pro Jahr.
Ich denke allerdings wirklich, dass mein Verdienst sicherlich an der unteren Grenze liegt, also wenn man wirklich mit viel Herzblut an die Sache geht kann man schon was erreichen, aber wie bei allem muss man dafür Arbeiten. Vielleicht wäre es aber auch besser eine eigene Website zu erstellen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich werde jedenfalls keine Artikel mehr wegen der Einnahmen einstellen, da bringt ein Blogpost für mich persönlich mehr.

Anmelden und Geldverdienen bei Infopirat.com

Suchbegriffe:

anything

Leave a Reply