Windows mit Boot Camp installieren (zu wenig Speicherplatz)

Wenn du Windows 7 oder neuer mit Boot Camp auf deinem Mac bzw MacBook installieren willst musst du ein paar Sachen beachten. Du brauchst entweder eine DVD oder ein iso von der gewünschten Windows Version. Wenn du eine iso Datei verwendest brauchst du einen USB Stick mit mindestens 16 GB wo die Daten zwischengespeichert werden.

Ich hatte ein paar Probleme, weil angeblich nicht genügend Speicher zur Verfügung stand. „bootcamp can’t installed due to available space error“. Laut Boot Camp braucht man mindestens 50 GB freien Speicher, die hatte ich laut Finder auch. Aber wenn man das Disk Utility aufmachte, wurden deutlich weniger angezeigt. Wie sich raus stellt, legt Time Machine lokale Backups an die ziemlich schnell sehr groß werden können. Mit dem einfachen Befehl „sudo tmutil disablelocal“ können die Lokalen Backups deaktiviert werden und bei mir waren somit auf einen schlag weitere 40 GB frei.

Anschließend muss man noch entsprechende Hilfssoftware von Apple laden. In meinem Fall musste man diese selber von der Webseite für Windows 7 herunterladen. Mit fast 900 MB ist der Download auch nicht wirklich klein. Diese Schritte werden aber ganz gut mit Boot Camp bzw. auf der Webseite erklärt.

Falls du während dem Partionieren der Festplatte einen Fehler bekommst, hilft es einerseits die Festplatte mit dem Disk Utility zu reparieren. Wenn das auch nicht hilft, kann man noch Neustarten und während dem Booten CMD + S drücken. Dann kommt man in den Single User Mode. Dort gibt man dann /sbin/fsck -fy ein und die Fehler der Festplatte sollten behoben werden. Anschließend reboot eingeben und das Partitionieren mit Boot Camp erneut probieren.

Suchbegriffe:

windows 7 Installation wenig speicherplatz

One Response to “Windows mit Boot Camp installieren (zu wenig Speicherplatz)”

Leave a Reply